Motorräder – Helden am Ring

Nein, es wird nicht vergessen werden, daß im ersten Rennen auf dem Nürburgring – dem Eifelrennen 1927 – auch mehrere Motorradklassen gestartet sind. Daran erinnert wird bei den „Legends on Track“.

Auch die Veranstaltungen „Oldtimer Festival“, „Jan Wellem Pokal“ und die „Historic Trophy“ hatten immer eine große Motorrad-Tradition in Rennläufen auf dem Grand Prix Kurs.

Die Nürburgring Classic kann mit einem „Legends on Track“-Teil an diese Tradition anknüpfen. Hier werden aber keine knallharten Rennen gefahren, sondern klassische Motorräder und Gespanne der Baujahre 1920 – 1950 gehen auf die Grand Prix Strecke und auch auf die Nordschleife. Am Veranstaltungssonntag fahren die Starter sogar die Gesamtstrecke mit fast 27 Kilometer.

 

Bike Heroes of the Ring

Alle Informationen und Unterlagen zu den Bike Heroes of the Ring:

classic motorbikes / Cannoneer Photography

Motorrad-Legenden auf der Strecke

Angesprochen werden mit den Startmöglichkeiten die Besitzer alter Maschinen, Gespanne und auch Rennmaschinen. Die Läufe sind Demonstrationsläufe und keine Rennen.

Es geht darum – auch mit einer Anmutung der Startaufstellung von 1927 – ein altes Bild der Motorräder auf dem traditionsreichen Eifelkurs zurück kehren zu lassen. Runden auf den Strecken ziehen, es den alten Helden – den „Bike Heroes“ – nachempfinden und ein wenig TT-Luft in der Eifel schnuppern... zumindest, was die lange Historie betrifft.

historische motorräder / Cannoneer Photography

Wer also ein historische Motorrad der passenden Baujahre sein Eigen nennt, ist herzlich gerne eingeladen sich anzumelden.